Eine etwas andere Schulstunde erlebten die Schüler der Franziskusschule im September. Die Märchenerzählerin Barbara Tillmann war zu Gast, um die Kinder mit einem Märchenvortrag zu unterhalten.

Frau Tillmann ist im ganzen Münsterland in Sachen Märchen unterwegs und schöpft dabei aus ihrem großen Repertoire von Märchen, welche sie alle auswendig vortragen kann. Dabei gehörten Kerzenständer, Schmuck, eine Schatztruhe mit Muggelsteinen und fein gewebte Tücher zu ihrer Ausstattung. Gekleidet in ein weinrotes Samtkleid und umringt von den Kindern erzählte sie unter anderem von Jack, dem es durch seine tolpatschige Art gelang eine traurige Prinzessin zum Lachen zu bringen. Die vorgetragenen Märchen erziehlten ihre Wirkung lediglich durch die gesprochen Worte, mehr benötigte Frau Tillmann nicht, um die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Die Kinder waren fasziniert und hingen an ihren Lippen. Am Ende durfte dann jeder einmal in die Schatztruhe greifen und sich einen glitzernden Stein als Erinnerung mitnehmen. Eine Märchenstunde kann eben spannender sein als Fernsehen.

Go to top