Wer möchte nicht schöne und gesunde Zähne haben? Was man selbst dafür tun kann, dass erfuhren und erprobten alle Schüler und Schülerinnen in jeweils zwei Projektstunden im April. Frau Kümper vom Arbeitskreis Zahngesundheit hatte hierzu mehrere Stationen aufgebaut, an denen die Kinder verschiedene Aufgabenstellungen zu bewältigen hatten.

Zu Beginn testete jeder die Funktionsweise seiner Zähne vor dem Spiegel mit Hilfe eines Stück Knäckebrots. Dann wurden die Zähne eines übergroßen Gebisses aus Kunststoff geputzt und anschließend die eigenen, selbstverständlich immer in der richtigen KAI-Technik. Des Weiteren bastelten die Kinder ein kleines Faltbuch mit Merkhilfen zur richtigen Putztechnik und sie zählten, sortierten und bestimmten die Zähne des menschlichen Gebisses. Nicht ganz einfach war es, die unterschiedlichen Zähne in einem Knetmodell an der passenden Stelle einzusetzen, bereitete aber allen sichtlich Freude.

Die Kinder der vierten Klassen lernten unter anderem die Inhaltsstoffe einer Zahncreme genauer kennen und durften sogar selbst eine herstellen.

Go to top