Im März wird in den 4. Klassen das Thema "Mein Körper gehört mir! - Sexuelle Gewalt gegenüber Kindern" mit Unterstützung der Theaterpädagogischen Werkstatt aus Osnabrück ausführlich behandelt.

Die Kinder lernen, dass ihr Körper ihr persönliches Eigentum ist, für das sie Mitverantwortung tragen. Das Programm stärkt ihr Ich, ihr Selbstvertrauen, ihre Bereitschaft zur Abwehr von Übergriffen und animiert zur Suche nach Hilfe Dritter. Es hilft den Mädchen und Jungen, Ja- und Nein-Gefühle zu unterscheiden und die Regeln zu lernen um Gefahrensituationen vorzubeugen.

 

 

Das Programm hilft,

  • das Schweigen zu brechen, welches den Täter schützt und das Opfer isoliert
  • Kinder zu stärken, dass sie angenehme, aber auch unangenehme oder komische Gefühle erkennen
  • dass sie Nein-sagen lernen
  • dass sie gute und schlechte Geheimnisse unterscheiden lernen
  • Informationen über sexuellen Missbrauch zu geben
  • präventive Inhalte und Haltungen in den schulischen Alltag zu intergrieren
  • weil es Hilfangebote für Kinder darstellt: "Du darfst darüber reden."

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den Förderverein unserer Schule, der die Kosten für dieses Projekt wie jedes Jahr trägt.

 

Dieses Projekt wird auf Beschluss der Lehrer- und Schulkonferenz jährlich mit den vierten Klassen durchgeführt.

 

 

Go to top