Während draußen verschiedene Schattierungen von Grau vorherrschten, explodierten im Innern der Franziskusschule leuchtende Farben und sorgten für gute Laune. Drei Tage lang arbeiteten die Schüler und Schülerinnen klassen- und jahrgangsübergreifend in einem Kunstprojekt.

Ganz im Sinne der Fridays-for-Future- Bewegung wurde zum Beispiel Müll in phantasievolle Figuren verwandelt. Außerdem wurden in Anlehnung an verschiedene Künstler Bilder und Skulpturen erstellt. Selbstverständlich wurde vorher darüber gesprochen, was für ein Mensch der entsprechende Künstler eigentlich war und welche Werke er oder sie veröffentlicht hat. Über die Künstler Otmar Alt, Friedensreich Hundertwasser, James Rizzi, Joan Miró und Jackson Pollock, sowie die Künstlerin Niki de Saint Phalle gab es einige spannende Informationen. Neben einzelnen Kunstwerken für die Kinder entstanden auch großformatige Gruppenergebnisse. ImageZum Beispiel eine Skyline nach Vorbildern von James Rizzi oder einige Farbexplosionen in der Projektgruppe, die sich dem Action Painting nach Jackson Pollock verschrieben hatte. Diese Werke werden in Zukunft die Franziskusschule schmücken. Zum Abschluss gab es für alle Gruppen einen Museumsrundgang durch die Schule, sodass jedes Kind alle Künstler kennenlernen und die intensive Arbeit gewürdigt werden konnte.

Go to top