Vom 20. - 22. Mai erkundeten die Klassen 3a und 3b die Stadt und die Burgruine von Tecklenburg. Schon die Busfahrt zur Jugendherberge war aufregend, da ein Zwischenstopp am Flughafen Münster-Osnabrück gemacht wurde. Hier konnten die Kinder hinter die Kulissen des Flughafenbetriebs schauen und sogar mehrere Starts und Landungen beobachten.

In Tecklenburg bezogen die Schülerinnen und Schüler dann ihre Zimmer und lernten auf einer Stadtführung einiges über die Vergangenheit der Stadt. Dieses Wissen brauchten sie schließlich auch am nächsten Tag, denn sie mussten auf eigene Faust die Region um den Marktplatz und die Burg erkunden und das Ritterquiz bewältigen. Nun folgten die beiden Highlights der Fahrt: Zunächst schlüpften beide Klassen in Kostüme und wurden in einem mittelalterlichen Theaterstück zu Rittern, Grafen und Hexen. Anschließend konnte dann beim Rittermahl mit den Händen gegessen werden und das Tischtuch musste als Serviette herhalten. Nach einem kurzen Besuch an der Felsformation "Hexenküche" ging es am Mittwoch mit dem Bus zurück nach Mesum, um dringend ein wenig Schlaf nachzuholen.

 

Go to top