Ponys und Ziegen

geschrieben von Amelie N., Franka und Lara

Das Zirkusprojekt begann am Montag und endete am Samstag. Am Montag wurden die Kinder in die Gruppen aufgeteilt und gingen in ihre Übungsräume. Die Kinder der Gruppe "Ponys und Ziegen" blieben im Zirkuszelt. Anschließend stellte sich der Zirkusdirektor Gerd Sperlich vor. Danach wurden die Kinder den Ponys und Ziegen zugeteilt und sie übten ihre Nummer gemeinsam ein. Das machten sie nach langem Üben sehr gut.

Jeden Tag übten sie ca. 2 Stunden.Nach 4 Tagen Übungszeit konnten sie es fast perfekt und endlich kam der Tag der Premiere. Sie waren sehr aufgeregt, weil sie vor einem großen Publikum etwas vorführen mussten. Ein paar Minuten vor ihrem Auftritt mussten sie in den Sattelraum gehen und dort sehr leise sein. Schließlich ging der Vorhang auf und ihr Auftritt begann. Sie zeigten, wie die Ziegen von Pferd zu Pferd springen oder wie ein Pony mit einem Mensch zusammen auf einer Wippe, wippen konnten. Felix, das älteste Pony vom Zirkus legte auch einen super Auftritt hin. Er sollte über zwei Barrieren springen. Bei einem Mädchen sprang er, aber bei dem zweiten Mädchen wollte er einfach nicht springen, weil das Mädchen ein gold-glänzendes Cappy auf hatte. Die Zuschauer fanden diese Nummer lustig und interessant.

Go to top