Nicht nur seit der Corona-Krise, wo viele Menschen in den Städten aufs Fahrrad umstiegen, ist das Radfahren ein wichtiger Bestandteil in unserer Mobilität. Im Rahmen der Verkehrserziehung fand darum für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen in einer Doppelstunde ein spezielles Radfahrtraining statt.

Im Vordergrund stand dabei der Spaß und die Verbesserung der Fahrfertigkeiten, denn nur wer mit dem Fahrrad sicher fährt, hat Freude an dieser gesunden Fortbewegungsform.

Da auch auf Sicherheit wertgelegt wurde, gab es vorab den Fahrradsicherheitscheck und selbstverständlich bestand die ganze Zeit über Helmpflicht. Dann fuhren alle gemeinsam verschiedene Praxisübungen zur Schulung des Gleichgewichts, der Reaktionsschnelligkeit und des einhändigen Fahrens. Anschließend ging es dann in kleinen Gruppen an mehreren Stationen weiter, die auf dem Schulhof aufgebaut waren.

In der nächsten Woche gibt es dann das erste Radfahrtraining auf der Straße, mit Unterstützung der Polizei und den Eltern, damit alle für die Prüfung im Oktober fit sind.

 

Go to top