Kompetenzen


In den Unterrichtsfächern erwerben die Kinder die für das weitere Lernen auch in fächerübergreifenden Zusammenhängen grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten, Kenntnisse sowie Haltungen und Einstellungen. Die Kinder entwickeln also grundlegende Kompetenzen die ein erfolgreiches Lernen in alltäglichen Lernsituationen in der Schule ermöglichen.

Zu erreichende Kompetenzen in den einzelnen Fächern:

 


ImageKompetenzen in Mathematik mit dem Zahlenzorro fördern

Der Zahlenzorro ist ein im Internet angebotenes Mathematikförderungsprogramm. Es kann vom ersten Schuljahr an genutzt werden und enthält eine Vielzahl von Aufgaben aus unterschiedlichen mathematischen Bereichen. Es soll Interesse wecken und Spaß an der Mathematik fördern. Dieses Konzept verfolgt der Zahlenzorro. Der große Aufforderungscharakter elektronischer Medien, wie dem Computer, ermöglicht einen Zugang zu mathematischen Inhalten, von den Kindern selbst initiiert, ganz ohne Druck von außen. Dies macht den Zahlenzorro so attraktiv. Mittels eines motivierenden Punktesystems gewinnen auch die Schüler Interesse am Rechnen und Knobeln, welche für den Mathematikunterricht sonst schwer zu begeistern sind. Der Zahlenzorro verbindet die Kompetenzbereiche Leseverständnis und Mathematik durch die Bereitstellung von Sachaufgaben. Gerade das Sachrechnen setzt Kompetenzen im Rechnen, den richtigen Umgang mit Darstellungsformen, Sprach- und Leseverständnis sowie spezifisches Wissen aus dem Sachunterricht voraus. Für schwache Leser wird die Vorlesefunktion angeboten, um ihnen eine erfolgreiche Bearbeitung der Aufgaben zu ermöglichen. Das Internetangebot fördert eine positive Einstellung zum Mathematiklernen. Die bereitgestellten Sachaufgaben knüpfen an Kenntnisse, Fertigkeiten, Fähigkeiten und Einstellungen der Kinder an und unterstützen die Weiterentwicklung durch gehaltvolle und beziehungsreiche Lernangebote. Der Einsatz verschiedener Größen fördert den Aufbau solider Größenvorstellungen und sichert die Anwendung im alltäglichen Leben. Knobelaufgaben fördern zielorientiertes Denken und Handeln in Situationen, für deren Bewältigung keine Muster verfügbar sind. Hier wird das Verstehen der Problemsituation geschult und planendes, schlussfolgerndes Denken trainiert, welches den Prozess des Problemlösens unterstützt. Die Geometrieaufgaben schulen die Raumvorstellung, das Herstellen und Analysieren ebener und räumlicher Grundformen sowie das Ausführen und Verstehen geometrischer Operationen. Zusätzlich lässt sich das Kopfrechnen jahrgangsentsprechend üben und die Kinder können sich an Sudokus mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden versuchen. Das gesamte Lernangebot beinhaltet Aufgaben aus allen vier Jahrgängen, von der Lehrkraft, für jeden Schüler differenziert und individuell einstellbar. Außerdem sind dort VerA-Aufgaben zu finden. Für richtig gelöste Aufgaben erhalten die Kinder Punkte. Ist eine bestimmte Punktzahl erreicht, wird eine Urkunde freigeschaltet, die einfach auf dem eigenen Computer abgespeichert oder ausgedruckt werden kann. So erhalten die Kinder ein anschauliches Dokument ihres Lernerfolgs. Weiterhin werden kleine Spiele freigeschaltet (z.B. Tetris, etc.). Der Computer und das Internet machen die Nutzung der Inhalte des Zahlenzorros ortsunabhängig und können somit in der Schule und zu Hause genutzt werden.

Go to top