Ende Mai mussten unsere Viertklässler auf ihren Fahrrädern wieder Geschicklichkeit, Mut und Schnelligkeit beweisen. Anlass war das alljährliche Fahrrad-Geschicklichkeits-Turnier, wie immer organisiert von der Jugendverkehrsschule der Kreispolizei und der Volksbank Rheine. So verwandelte sich am frühen Morgen unser Schulhof in einen Verkehrsübungsplatz.

Auch das anhaltende Regenwetter konnte die motivierten Radler an diesem Tag nicht stoppen, die trotz der schwierigen Bedingungen tolle Ergebnisse erzielten. Ziel war es, den Kurs möglichst schnell und fehlerfrei zu absolvieren. Dabei musste zunächst ein Spurbrett befahren werden. Von dort aus ging es in die sogenannte Acht. In dieser, links und rechts mit Holzklötzchen eingegrenzten Fahrbahn, durfte keines der Klötzchen umgefahren werden. Dann hieß es, mit sicherem einhändigen Griff, ein Kette um den Mittelpunkt eines Kreises zu transportieren, ohne damit den Boden zu berühren. Anschließend wurden Slalomstangen umfahren, deren Abstand immer geringer wurde. Zum Schluss mussten die Kinder bei einem Bremstest erfolgreich vor einer Haltelinie zum Stehen kommen.

An diesem Tag waren unsere schnellsten fehlerfreihen Fahrer und Fahrerinnen:

1. Platz Luisa (52s) und Tizian (46s)

2. Platz Lara (57s), Daniel und Linus (je 51s)

3. Platz Amelie (58s)

Die Sieger freuten sich über einen glänzenden Pokal. Aber auch die Anderen gingen nicht leer aus, denn jeder Teilnehmer erhielt ein Paar Fahrradhandschuhe. Als Schulsieger werden sich nun Luisa und Tizian im Juli, beim Kreis-Endturnier, mit den Besten der anderen Schulen messen. Wir drücken schon jetzt fest die Daumen.

Go to top